Liebe Patientinnen und Patienten,

 

die momentane Zeit ist geprägt von Unsicherheiten. Mir ist es wichtig, dass ich Sie darüber aufkläre, welche Änderungen ich, gemeinsam in meinem Team besprochen, im Umgang mit dem Coronavirus COVID-19, in meinen Praxen getroffen habe.

 

Da podologische Praxen, die auf Anordnung und mit Kassenzulassung arbeiten, nach dem Beschluss des Landes NRW, zu den systemrelevanten Berufen gehören, dürfen meine podologischen Praxen weiterhin für Sie, unter den relevanten Hygieneanforderungen geöffnet bleiben und med. notwendige Behandlungen durchgeführt werden.

 

Da wir im Hygienebereich, immer schon auf dem absolut neuesten Stand arbeiten, wissen wir, wie wir unsere Patienten und unser gesamtes Team, im Umgang mit dem Coronavirus bestmöglich schützen können, um die Behandlungen so sicher wie möglich zu machen.

 

  • das gesamtes Team trägt bei jeder Behandlung natürlich Mundschutz und Handschuhe
  • Wir haben unsere Behandlungsintervalle, grundsätzlich für die nächste Zeit, auf mind. 45 Minuten pro Patient ausgedehnt. So vermeiden wir weitgehend, dass sich Patienten in unseren Wartezimmern treffen. Wir bitten Sie aus diesem Grund auch, nicht viel früher als notwendig, zu Ihrem Termin zu erscheinen.
  • Sobald Sie unsere Praxis betreten, bitten wir Sie, sich sofort die Hände mind. 20 Sekunden zu waschen und Ihre Hände zu desinfizieren. Danach bekommen Sie einen Mundschutz von uns gereicht, den Sie bitte, zu unserem Schutz, während Ihres Aufenthaltes bei uns tragen. Dann beginnt im Behandlungsraum Ihre Behandlung.
  • Nach jedem Patienten wird, so wie wir es immer tun, der Behandlungsraum desinfiziert, gelüftet, neue sterile Instrumente  bereit gelegt.
  • Die Toiletten, dass Wartezimmer, sowie die gesamten Praxisräume, sowie Türgriffe und Empfangstheke werden kontinuierlich von uns desinfiziert.
  • Wir verzichten in der nächsten Zeit, auch auf die Auslage von Zeitschriften im Wartezimmer. Zudem haben wir unsere Sitzgelegenheiten im Wartebereich verringert. Dies tun wir zu Ihrem Schutz! 

 

Sollten Sie unter unklaren Symptomen leiden, verzichten Sie bitte zunächst auf Ihren Termin, in den Praxen und sagen Ihren Termin telefonisch ab. Zu den unklaren Symptomen zählen:

 

1. Grippeähnliche Symptome , z.b. Fieber, trockener Husten, infektbedingte Atembeschwerden 

 

2. Durchfall, Kopfschmerzen 

 

3. Waren Sie innerhalb der letzten 14 Tage in einem Gebiet, in denen Infektionen mit dem Coronavirus aufgetreten sind?

 

4. Hatten Sie Kontakt, zu einem Coronavirus- Erkrankten oder zu einer in Verdacht stehenden Person, die an Coronavirus erkrankt sein könnte?

 

In diesem Fall, rufen Sie bitte Ihren Hausarzt an. Dieser wird dann die erforderlichen Schritte einleiten. 

 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir in der momentanen Situation, Patienten die zu uns auf ärztliche Verordnung kommen, vorrangig behandeln müssen, da hier eine med. Notwendigkeit besteht und daß wir durch die Behandlungszeitenverlängerung, nicht mehr so viele Kapazitäten zur Verfügung haben, wie zuvor.

 

Wenn Sie unsere Praxis wieder verlassen, werfen Sie den Mundschutz in den Behälter an der Tür zum Aussenbereich. 

 

Wir freuen uns, auf Ihren nächsten Besuch bei uns. Bleiben Sie gesund!

 

Ihr Praxis - Team 

Bettina Meyer-Schmidtke

 

 

Hier finden Sie uns

Podologie Meyer

Bettina Meyer-Schmidtke

Barthel-Bruyn-Str. 27-29
Holsterhauser Str. 100
45147 Essen

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 201 705804 oder

+49 201 4531127+49 201 4531127

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Ab sofort bieten wir Ihnen auch Kartenzahlung per GiroCard (EC-Karte)an.

Sollten Sie ihren vereinbarten Termin einmal nicht einhalten können, bitten wir um rechtzeitige Absage spätestens 24 Stunden vorher. Bei unentschuldigtem Ausfall des Termins berechnen wir eine Ausfallgebühr in Höhe von 30,00 €.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fusspflegepraxis Meyer